Fraunhofer ITWM

Was wir tun:

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ist eines von derzeit 69 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.

Mathematische Methoden ermöglichen es, die Wirklichkeit computergerecht nachzubilden und mit großen Datenmengen oder komplexen Strukturen sinnvoll umzugehen. Will ein Unternehmen seine Produkte verbessern, Fertigungsprozesse optimieren oder Fehlerquellen aufspüren, erstellt das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik gemeinsam mit den Fachleuten des Unternehmens ein mathematisches Modell des Problems, das mit dem Computer ausgewertet wird; darauf zugeschnittene Simulationen spüren eine Lösung auf, die den Anforderungen gerecht wird. Die spezifische Kompetenz des Fraunhofer ITWM, die mathematische Herangehensweise an praktische Fragestellungen, ergänzt ingenieurwissenschaftliches und betriebswirtschaftliches Arbeiten ideal.

Das Fraunhofer ITWM im Kurzinterview:

Wir sind schon lange im engen Kontakt mit der Uni Kassel und beschäftigen regelmäßig auch Doktoranden bei uns im Institut. Wir wollen ein Bindeglied zwischen der Hochschulmathematik und ihrer praktischen Umsetzung sein. Deshalb spielt für uns die enge Anbindung an die Fachbereiche der Universitäten eine besondere Rolle. Daher würden wir es sehr befürworten, diesen Austausch weiter zu stärken.

In all unseren Abteilungen sind MINT-Absolventen beschäftigt.
Unsere Abteilungen:
– Transportvorgänge
– Strömungs- und Materialsimulation
– Bildverarbeitung
– Systemanalyse, Prognose und Regelung
– Finanzmathematik
– Optimierung
– Mathematische Methoden in Dynamik und Festigkeit
– Competence Center High Performance Computing
– Zentrum für Materialcharakterisierung und -prüfung

 

Bereits während des Studiums können Studierende bei uns als studentische Hilfskraft, Praktikanten oder in Studien- und Abschlussarbeiten erste Erfahrungen sammeln.
Die Möglichkeiten für MINT-Absolventen sind so vielfältig wie unsere Themen. Wir bieten erstklassige Entwicklungschancen und Eigenverantwortung von Anfang an – sei es in der Promotion oder im Direkteinstieg als wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Besonders sind die Studiengänge Mathematik, Informatik, Physik, aber auch andere technische Studiengänge gefragt.

– einen überdurchschnittlich guten Hochschulabschluss, bevorzugt in den Fachrichtungen Mathematik, Informatik oder Physik oder einem anderen technischen Studiengang
– hohes Interesse, sich in neue Fragestellungen einzuarbeiten
– Fähigkeit, Modelle und Konzepte in Algorithmen und Software umzusetzen
– Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache (insbesondere C#, C/C++ oder Java)
– Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Meist gehen unsere Praktika länger als drei Monate und dann richten wir uns nach dem gesetzlichen Mindestlohn.

Dein Ansprechpartner für Praktika:

Brigitte Williard (Personalleiterin)

Fraunhofer-Platz 1, 67663 Kaiserslautern

+49 631 31600-4369

Bewerbung direkt über www.itwm.fraunhofer.de/stellenmarkt.html