Bericht: Exkursion vom 16.11.-18.11.2016 -HLRS/Daimler AG/Commerzbank

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.


Mit großer Spannung hatten wir unsere erste Exkursion erwartet – und es wurde ein voller Erfolg! Im Laufe einer 3-tägigen Reise besichtigten wir mit einer Gruppe von 25 Studierenden die beiden Dax30 Konzerne Daimler und Commerzbank und eines der fortschrittlichsten Rechenzentren der Welt, das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (kurz HLRS). Unser Ziel war es, einen Einblick in mögliche Berufsfelder für Mathematiker zu gewinnen, und das waren alle drei Betriebe: Jeder unserer jeweiligen Betreuer vor Ort war selbst studierter Mathematiker.

Los ging es mit dem HLRS, angesiedelt am Campus der Uni Stuttgart, wo wir Dank der Verkehrslage nach sechsstündiger Anreise das Mittagessen verpassten und sofort mit der Besichtigung starteten. Wir bekamen Einblicke in die Arbeit des HLRS und besichtigten den Super Computer. Das Highlight des Besuchs war aber die Besichtigung der CAVE, einem begehbaren Würfel aus Acryl und Glas, in dem komplexe Rechenergebnisse komplett dreidimensional dargestellt werden können. Darin konnten wir u.A. eine Simulation der chemischen Reaktionen in einer Brennkammer aus der Innenperspektive der Kammer bestaunen.

Am nächsten Tag ging es zur Entwicklungsabteilung der Daimler AG in Sindelfingen. Vom Morgen bis zum späten Nachmittag hatten wir Gelegenheit, uns über Karriereperspektiven bei Daimler zu informieren und Fachvorträge über die aktuelle Forschung zu hören, beispielsweise über die immer stärker zunehmende Automatisierung von Fahrzeugen und darüber, mit welchen Mitteln die Verletzungsgefahr bei Auffahrunfällen auf ein Minimum reduziert wird. Aufgelockert wurde das Programm durch eine Besichtigung der Abteilung für Schwingungen und Akustik und eine Begehung des Aeroakustik-Windkanals.

Zum Abschluss besuchten wir am letzten Tag den Sitz der Commerzbank AG in Frankfurt, wo wir spannende Einblicke in die Arbeit bei einer Großbank und die Einstiegsmöglichkeiten bekamen. Anschließend konnten wir vom Commerzbank-Tower, dem höchsten Wolkenkratzer Frankfurts, den beeindruckenden Ausblick genießen.

Zusammengefasst war es eine wirklich spannende Exkursion, während der wir die unterschiedlichsten Arbeitsplätze von Mathematikern kennen lernen und vielleicht auch etwas mehr Klarheit über unsere eigenen Zukunftspläne bekommen konnten. Wir sind bereits gespannt auf die nächste Fahrt, welche voraussichtlich im Herbst 2017 stattfinden wird.

Bericht von: Niklas Lehne (Master Mathematik)

 


Zu den Veranstaltungen